Jugendsozialarbeit

Im Büro (Zimmer 225) der Jugendsozialarbeit an der Mittelschule in Füssen arbeiten mit Melanie Siegl und Johanna Bobinger zwei Diplom-Sozialpädagoginnen. Beide sind bei unserem Kooperationspartner, der Katholischen Jugendfürsorge angestellt und teilen sich die Stelle der Jugendsozialarbeit an Schulen.

Aufgaben

Die Jugendsozialarbeit an Schulen bietet den Schülern, sowie den Eltern eine Möglichkeit der intensiven Begleitung bei sozialen und emotionalen Problemen. Als Vermittler haben Frau Bobinger und Frau Siegl den Anspruch, vielleicht nicht alle Probleme lösen zu können, aber zu wissen, wo Hilfe zu finden ist und auf bestimmte Stellen verweisen zu können. 
In Ihrer Arbeit unterliegen die Sozialpädagoginnen der Jugendsozialarbeit der Schweigepflicht. Dies garantiert, dass alle Anliegen streng vertraulich behandelt werden und keine Informationen ohne vorherige Abstimmung weiter- gegeben werden.

Konkrete Aufgaben der Jugendsozialarbeit:

Unsere Arbeitsschwerpunkte:

Beratung und Unterstützung von Schülerinnen und Schülern in sozialen, familiären und persönlichen Konfliktsituationen, sowie die Vermittlung weiterführender Hilfen. Wenn Schüler z.B.

  • Ärger mit Mitschüler haben
  • Keine Motivation für die Schule aufbringen
  • Unter Spannungen und Konflikten zuhause leiden
  • Oft Streit mit ihren Eltern haben
  • Sich mit ihren Gefühlen nicht mehr auskennen

Elternberatung in Erziehungsfragen und Vermittlung weiterführender Hilfen, wenn z.B.:

  • Sie sich Sorgen über ihr Kind machen
  • Sie das Gefühl haben, ihr Kind fühlt sich nicht wohl in der Schule
  • Sie ihr Kind gut unterstützen möchten
  • Sie sich augenblicklich unsicher oder überfordert in der Erziehung ihres Jugendlichen fühlen

Hilfe bei der beruflichen Orientierung

  • Beratung bei der Lehrstellensuche
  • Hilfe bei der Anfertigung von Bewerbungsunterlagen
  • Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch
  • Bewerbungstraining

Gruppenangebote 

  • Zur Lösung von Konflikten
  • Zur Steigerung der Konzentration
  • Zur Geschlechtsidentität
  • Zur Persönlichkeitsentwicklung

Kooperation mit Lehrkräften (bei Sozialtraining, bei Mobbing unter Schülern, bei Ausflügen und Klassenfahrten)

Vernetzung mit Einrichtungen der Stadt und des Landkreises (Vereine, ASD, Arbeitskreise, Einrichtungen der Jugendhilfe)

Teilnahme und Mitarbeit bei schulischen Veranstaltungen und Projekten

Wir möchten Sie ermutigen, uns bei Fragen, Wünschen und Anregungen einfach anzusprechen oder anzurufen. So erreichen Sie uns: 

Zu folgenden Zeiten ist die Jugendsozialarbeit erreichbar:

MontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag
08:00 – 13:0008:00 – 13:00
 08:00 – 13:00
   
 08:00 – 13:00
08:00 – 13:00
 
Ansonsten Termine nach Vereinbarung

Kontakt:

e-mail:     jas@ms-fuessen.de
Telefon:   08362 50743-145           
Fax:         08362 50743-143 


Weitere Termine sind auch nach Absprache möglich!

Jugendsozialarbeit wird durch das bayerische Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen gefördert.